EBook Version: Geschichten vom einzig wahren Nono

Hallo zusammen!

Es ist mittlerweile über ein halbes Jahr her, dass Geschichten vom einzig wahren Nono bei StoryOne als Hardcover-Version erschienen ist.
Dabei hat StoryOne als Verlag den Preis und ziemlich viel vom Layout festgelegt. Was ok ist, an der Stelle sind alle StoryOne Bücher einheitlich. Ich schätze, dies vereinfacht für sie die Organisation der Print-on-Demand Aufträge (weiß das aber nicht wirklich).

Warum also bewegt mich das überhaupt?

Nun, zum aktuellen Zeitpunkt kostet ein StoryOne Buch 18 €. Das erscheint mir persönlich, und das ist wirklich nur meine persönliche Meinung!, ein ziemlicher Happen dafür, dass ich als Autorin maximal 17 Kapitel a 3 Seiten textuellen Inhalt liefern durfte. Der Rest sind Kapitelbilder, Impressum, Widmung, Titelseite, etc. Wahrscheinlich schneide ich mir gerade ins eigene Fleisch, in dem ich das schreibe. Aber es ist nun mal so: Aus meiner ganz persönlichen Sicht wirkt der Preis abschreckend. Bei 18 € möchte ich mir doch sicher sein, was ich bekomme.
Und das kann ich bzw. könnt ihr bei einer unbekannten Autorin wie mir eben nicht sein, nicht wahr?

Jetzt ist es aber so, dass ich mich natürlich trotzdem freue, wenn meine Geschichten gelesen werden. Wenn sie inspirieren, euch zum Lachen oder Nachdenken bringen. Wenn ihr so etwas sagen könnt wie „Oh ja, das macht unser Hund auch so!“ oder auch „Ha, nein, unserer würde an der Stelle…“.
Also habe ich beschlossen, Geschichten vom einzig wahren Nono auch als EBook zu veröffentlichen. Dabei habe ich mich für KDP entschieden und das Buch für die nächsten 90 Tage für KDP Select angemeldet. Das heißt, dass es Kindle Unlimited Kunden kostenlos zur Verfügung steht. Dafür ist es innerhalb dieser Zeit auch ausschließlich über Amazon kaufbar, also leider auch nicht über den Autorenwelt Shop oder einen lokalen Buchhandel. Ich kann bei Gelegenheit mal das Für und Wieder zu dieser Entscheidung erläutern.
Jetzt geht es mir aber erst mal um die Unterschiede zur Hardcover Version.

Wird es denn überhaupt Unterschiede zwischen Hardcover (StoryOne) und EBook (KDP) geben?

Die kurze Antwort lautet: Ja!


Das fängt tatsächlich schon beim Cover an. Das EBook Cover seht ihr rechts. Und wie ihr sieht verwendet es zwar ebenfalls das Bild von Cojomas.Geschenkecke (siehe auch Coverbild-Künstler Vorstellung: Cojomas Geschenkecke), aber die Vignette und die Markenzeichen von StoryOne fehlen natürlich. Stattdessen sind einfach nur Titel und mein Name auf dem Cover.

Das ist allerdings nicht der einzige Unterschied. Im Inneren habe ich das Layout versucht, so ähnlich wie möglich zu halten. Allerdings handelt es sich nicht um die selbe Schrift, der Drucksatz ist also ein anderer.

Und dann gibt es beim EBook noch ein Schmanckerl obendrauf. Hinten ist ein Interview mit mir eingefügt. Das wäre rein platztechnisch bei der Hardcover Version nicht möglich.

Ich hoffe, die Unterschiede sind für euch soweit klar und verständlich. Falls ihr Fragen zu den verschiedenen Versionen habt, meldet euch gerne. 🙂
Aktuell ist die EBook Version übrigens noch in Bearbeitung. Ich hoffe, dass sie Ende des Monats/Anfang März dann online geht.

Hallo zusammen! Es ist mittlerweile über ein halbes Jahr her, dass Geschichten vom einzig wahren Nono bei StoryOne als Hardcover-Version erschienen ist.Dabei hat StoryOne als Verlag den Preis und ziemlich viel vom Layout festgelegt. Was ok ist, an der Stelle sind alle StoryOne Bücher einheitlich. Ich schätze, dies vereinfacht für sie die Organisation der Print-on-Demand…