Coverbild-Künstler Vorstellung: Maria Reimann-Rath

Ihr kennt es ja schon von Geschichten vom einzig wahren Nono, bei denen ich euch Corinna von Cojomas Geschenkecke vorgestellt habe. (Falls ihr euch nicht erinnert, hier ist der Beitrag: Coverbild-Künstler Vorstellung: Cojomas Geschenkecke)

Ehre wem Ehre gebührt. Und den Künstlerinnen, mit denen ich für die Cover zusammenarbeite, gebührt definitiv Ehre!

So auch bei Maria, die das Cover für Forsaken Diaries – Mondverflucht gemalt hat. Sie hat mit ihrer Arbeit auf beeindruckende Art die Seele des Buches eingefangen. Dunkelheit und Schönheit gehen Hand in Hand.

Für die Gestaltung hatte sie nichts als den Rohwurf des Textes, in diesem Fall habe ich ihr volle künstlerische Freiheit gelassen. Mit der Option, Anmerkungen zu machen oder zu Korrigieren, wo nötig – es war aber kein einziges Mal nötig. Es ist mir ein absoluter Hochgenuss, das mein Text ein so klares Bild heraufbeschworen hat, welches wiederum mit der Stimmung übereinstimmt, die ich mir beim Schreiben vorgestellt habe.

Wie ihr euch sicher denken könnt, kommt das nicht von ungefähr. Ihr könnt einige von Marias Werken auf Instagram sehen: https://www.instagram.com/bittersweetarts

Dort findet ihr auch eine Kontakt-Möglichkeit, falls ihr eine Arbeit in Auftrag geben oder ihre Werke in der Galerie in Bernau (bei Berlin) live ansehen wollt. Ich selbst bin die stolze Besitzerin der in Instagram gezeigten Hexe. Ich weiß also, wovon ihr spreche, wenn ich sage: Ein Blick lohnt sich. Aber Vorsicht, man kann sich schnell in Kunst verlieben. 😉

Ihr kennt es ja schon von Geschichten vom einzig wahren Nono, bei denen ich euch Corinna von Cojomas Geschenkecke vorgestellt habe. (Falls ihr euch nicht erinnert, hier ist der Beitrag: Coverbild-Künstler Vorstellung: Cojomas Geschenkecke) Ehre wem Ehre gebührt. Und den Künstlerinnen, mit denen ich für die Cover zusammenarbeite, gebührt definitiv Ehre! So auch bei Maria,…