Autoren Muse: noGin Rose Spritz

Hallo zusammen!

Ok, ich gebe zu, der Name ist komplizierter geworden als gehofft. Ich habe gerade auch einige Zeit damit verbracht, zu recherchieren, ob die Mischung, die ich hier habe, vielleicht schon ein bestehendes Getränk ist. Gefunden habe ich nichts. Also musste ich den Namen selbst zusammensetzen. Romantischer klänge wohl Gin-Rose-Raspberry-Kiss. 😉 Aber entscheidet am besten selbst, wie ihr ihn nennen wollt.

Hier das versprochene Rezept des Monats:

Gin-Rose-Raspberry-Kiss / noGin Rose Spritz

40 cl Gin-Alternative (für diese Mischung verwende ich gerne Gordon´s 0.0)

ca. 10 – 20 cl selbstgemachter Rosensirup (abhängig davon, wie süß er geworden ist)

eine Handvoll gefrorener Himbeeren

Tonic Water, ich bevorzug hier das Fever Tree Elderflower Tonic Water

Eiswürfel

Die Mengenangaben sind anteilig wieder von der Größe des gewählten Glases abhängig. Oben ist mein Mischverhältnis beschrieben. Gerade mit selbstgemachtem Sirup oder eben gekauften müsst ihr wahrscheinlich etwas herumprobieren.

Die gefrorenen Himbeeren zusammen mit ein paar Eiswürfeln in das Glas geben. Die Gin-Alternative abmessen und darüber geben, dann den Sirup hinzugeben. Mit dem Tonic Water auffüllen. Strohhalm dazu und servieren. 🙂

Vor dem Trinken umrühren, sonst erwischt ihr erst mal einen Schwung Gin-Alternative und Sirup.

Geschmacklich hängt es stark von der gewählten Gin-Alternative und dem Tonic Water ab, ob es süßlich-fruchtig oder eher herb mit einem Hauch von Rose wird. Was auch sehr gut passt ist (selbstgemachter) Lavendel-Sirup statt Rosen-Sirup.

Viel Spaß beim Probieren!

Hallo zusammen! Ok, ich gebe zu, der Name ist komplizierter geworden als gehofft. Ich habe gerade auch einige Zeit damit verbracht, zu recherchieren, ob die Mischung, die ich hier habe, vielleicht schon ein bestehendes Getränk ist. Gefunden habe ich nichts. Also musste ich den Namen selbst zusammensetzen. Romantischer klänge wohl Gin-Rose-Raspberry-Kiss. 😉 Aber entscheidet am…