Autoren Muse: Virgin American Caipirinha

Hallo zusammen!

Auch diesen Monat darf ein Rezept für eine Autoren Muse nicht fehlen. Da es schon Anfang des Monats sommerlich warm war, habe ich mich für den Virgin American Caipirinha entschieden. Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es das „Virgin“ braucht oder ob der American von sich aus nicht schon alkoholfrei wäre. Aber da der normale Caipi weniger Zutaten hat, erscheint es so die beste Bezeichnung. Fachmenschen mögen mir verzeihen.
Neben dem Moskito finde ich den (Virgin) American Caipi schön erfrischend bei warmen Temperaturen. Noch ein Vorteil – er kommt ohne alkoholfreies Ersatzprodukt aus. Im besten Fall habt ihr direkt alles daheim zum nachmixen. 😉

Virgin American Caipirinha

Limette Vierteln/Achteln

Rohrzucker

20 cl Apfelsaft

Ginger Ale

Eiswürfel

Die Mengenangaben sind wie immer von der Größe des gewählten Glases abhängig.

Zu erst werden die geviertelte/geachtelte Limette und ca. ein Teelöffel Rohrzucker ins Glas gegeben. Die Limette leicht andrücken, zum Beispiel mit dem Stielende eines Kochlöffels.
Anschließend die Eiswürfel ins Glas geben. Dann den Apfelsaft über die Eiswürfel laufen lassen und schließlich mit Ginger Ale auffüllen. Strohhalm dazu – fertig ist der (Virgin) American Caipirinha!
Vor dem Trinken sollte natürlich umgerührt werden. 😉

Bei mir im Bild ist die Farbe etwas dunkler geworden, da es diesmal ein Schuss mehr Apfelsaft als sonst war. Und ich naturtrüben Apfelsaft nehme, der macht ihn sowieso immer dunkler. 😉

Viel Spaß beim experimentiere und lasst es euch schmecken!

Hallo zusammen! Auch diesen Monat darf ein Rezept für eine Autoren Muse nicht fehlen. Da es schon Anfang des Monats sommerlich warm war, habe ich mich für den Virgin American Caipirinha entschieden. Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es das „Virgin“ braucht oder ob der American von sich aus nicht schon alkoholfrei wäre. Aber…