Buchvorstellung: Strandgeflüster von Anika Herber

Frei nach dem Motto „Andere Autoren haben auch schöne Bücher“ stelle ich euch heute Strandgeflüster von Anika Herber vor.

Im vorherigen Post habt ihr ja schon erfahren, das Anika und ich uns nächstes Jahr einen Stand auf der LibeRatisbona 2024, der Regensburger Buchmesse, teilen werden. Was liegt da also näher, als mit ihrem Buch anzufangen? Wie oft ich euch andere Bücher vorstellen werde, weiß ich aktuell noch nicht. In diesem Fall bietet es sich aber natürlich an. 😉

Strandgeflüster ist eine Kurzgeschichtensammlung rund um die Ostsee.

Alle Geschichten spielen an der deutschen Ostseeküste. Die einen sind wahr, die anderen rein fiktional. Anika Herber spielt mit verschiedenen Stilen und nimmt einen als Leser damit in unterschiedlichen Stimmungen mit. Ein bisschen fantastisch, ein bisschen wehmütig manchmal. Alles wird begleitet von Zitaten und liebevollen Zeichnungen als Einleitung in jede neue Geschichte.

Ich habe es sehr genossen, jede der Geschichten zu lesen. Natürlich hat man bei solchen Sammlungen immer persönliche Favoriten – aber das ist ja das Schöne an einer Anthologie, nicht wahr? Es ist ein bisschen wie ein Geschichten-Buffet, man bekommt eine schöne, reichhaltige Auswahl geboten.

Auch wenn der Name manche vielleicht an Liebesgeschichten denken lässt, handelt es sich nicht um eine Sammlung von Liebesgeschichten oder Strandromanzen. Stattdessen trifft man einen alten Slawengott, taucht hinab ins Meer und kann ein waghalsiges Manöver einer Möwencrew verfolgen. Und das sind nur Beispiele!

Von mir also eine klare Leseempfehlung. Und wenn ihr noch ein Geschenk sucht – die Sammlung eignet sich sicher nicht nur für Ostsee-Freunde.

Um den Klappentext abschließend zu zitieren: „Mehr Meer? Mehr Meer!“

Frei nach dem Motto „Andere Autoren haben auch schöne Bücher“ stelle ich euch heute Strandgeflüster von Anika Herber vor. Im vorherigen Post habt ihr ja schon erfahren, das Anika und ich uns nächstes Jahr einen Stand auf der LibeRatisbona 2024, der Regensburger Buchmesse, teilen werden. Was liegt da also näher, als mit ihrem Buch anzufangen?…