Autoren Muse: Leichter Rhabarber Spritz

Hallo zusammen!

Diesen Monat gibt es eine leichte Autoren Muse, deren Zutaten teilweise aus dem Garten geholt werden können. Zumindest in unserem Fall. 😉
Die Rede ist von einem Rhabarber Spritz! Wobei ich gleich anmerken muss: Ganz korrekt ist der Name nicht. Ein Spritz oder Sprizz setzt eigentlich voraus, dass in den Wein oder Sekt/Prosecco ein Likör und Mineralwasser gegeben werden. Statt Likör nehmen wir für die alkoholfreie Variante Sirup. Und statt Mineralwasser in den Weißwein eben direkt Sekt. 😉
Aber kommen wir doch direkt zum Rezept, dann wird es ja klar.

Leichter Rhabarber Spritz

Gefrorene Himbeeren

ca. 20 cl Rhabarber-Sirup

alkoholfreier Sekt (in diesem Fall weiß)

Die Mengenangaben sind wieder von der Größe des gewählten Glases abhängig.

Zuerst gebe ich die gefrorenen Himbeeren ins Glas. Sie ersetzen in diesem Fall die Eiswürfel, kühlen das Getränk, geben nach und nach Aroma mit ab und sind ein Blickfang.
Über die Himbeeren lasse ich den Rhabarber-Sirup fließen. In meinem Fall ist es selbstgemachter Sirup aus unserem eigenen Rhabarber. Wenn ihr gekauften verwendet, testet am besten vorher in Mineralwasser, wie das sauer-süß Verhältnis bei eurem Sirup ist. Dann könnt ihr besser einschätzen, ob ihr eher einen Schwung mehr oder weniger braucht.
Das Glas fülle ich dann vorsichtig mit dem alkoholfreien Sekt auf. Achtung, je nachdem ob der Sekt bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank gelagert wurde, schäumt es stärker oder weniger stark. 😉
Vor dem Trinken empfehle ich, das Getränk mit einem Strohhalm umzurühren, damit der Sirup gut verteilt wird. Fürs Anreichen finde ich es bei Sektgetränken aber meistens schöner, ohne nach oben treibenden Strohhalm. 😉
Zur Frage welcher alkoholfreie Sekt geeignet ist: Das hängt natürlich von eurem Geschmack ab. Für diese Art der Verfeinerung bevorzuge ich einen weißen, nicht zu süßen alkoholfreien Sekt als Basis.

Egal wie das Wetter ist – ein Spritz hat für mich immer etwas (früh-) sommerliches. Die Möglichkeiten, ihn mit selbstgemachten Sirup zu verfeinern, sind dabei fast endlos.

Hallo zusammen! Diesen Monat gibt es eine leichte Autoren Muse, deren Zutaten teilweise aus dem Garten geholt werden können. Zumindest in unserem Fall. 😉Die Rede ist von einem Rhabarber Spritz! Wobei ich gleich anmerken muss: Ganz korrekt ist der Name nicht. Ein Spritz oder Sprizz setzt eigentlich voraus, dass in den Wein oder Sekt/Prosecco ein…